Das Produkt „Kreuzfahrt“ muss genauso wie andere Pauschalangebote zunächst einmal entwickelt und geplant werden. Die Marketingstrategie mit der entsprechenden Produktentwicklung, Preisgestaltung, Werbung und Distributionspolitik stellt hierfür die Grundlage dar. Der Prozess der Produktgestaltung findet vor allem in der Marketingabteilung eines Unternehmens statt. Hierbei spielen sowohl das strategische als auch das operative Marketing eine entscheidende Rolle. Die Auswahl eines passenden Marketingmixes im Rahmen des operativen Marketings ist Grundvoraussetzung für den Erfolg des Produkts.

Im folgenden Abschnitt wird der Produktplanungsprozess beschrieben und die beteiligten Organisationeinheiten Marketing, Revenue & Yield Management, Nautik & Technik als auch das Feebackmanagement hinsichtlich ihrer Planungsfunktionen näher betrachtet.


Produktplanungsprozess Kreuzfahrt
 

Das Feedbackmanagement ist auch am Produktplanungsprozess beteiligt. Im Teilprozess der Serviceplanung werden Kundenrezessionen interpretiert und analysiert, um das Produkt auf die Kundenwünsche abzustimmen. Des Weiteren werden die Kundenresonanzen benutzt, um Routenpläne auf die Kundenbedürfnisse anzupassen, zu entwickeln und bestehende Routen zu verbessern.

Weiterlesen: Feedbackmanagement

Die Organisationseinheit für Nautik und Technik, in vielen Reedereien auch als "Marine and Technical Operations" bezeichnet, verwaltet Prozesse, welche mitunter Einfluss sowohl auf den operativen PLanungsprozess als auch auf die Kreuzfahrt selbst haben. Bei der Costa Group liegt die Hauptfunktion dieser Abteilung in der Sicherstellung eines effektiven, sicheren und legalen Betriebs der gesamten Costa Flotte. Dazu gehören auch Aus- und Weiterbildung der Deck- und Maschinencrew. 

Weiterlesen: Nautik & Technik

Die beim Revenue (RM) oder Yield Management (YM) eingesetzten Instrumente tragen durch erlösgezielte und preisorientierte Maßnahmen primär zur Gestaltung des Absatzes und somit auch zum unmittelbaren Erlös bei. Beim Revenue Management erfolgt durch den Einsatz von Informationssystemen eine Preis-Mengen-Steuerung der verfügbaren Kapazitäten. 

Weiterlesen: Revenue & Yield Management

Dienstleistungs- und Produktbestandteile wie z.B. die Kreuzfahrtart, das Schiff, die Unterbringung und Verpflegung als auch die Route, werden unter anderem im Rahmen des Produktplanungsprozesses festgelegt. Die einzelnen Teilprozesse der Produktplanung sind in der folgenden Grafik dargestellt und werden anschließend kurz beschrieben.

Weiterlesen: Produktplanung

Die Organisationseinheit des Marketings ist  primär für die Produktplanung zuständig . Sie ist in fast allen Teilprozessen des Produktplanungsprozesses beteiligt.

Das strategische Marketing bestimmt den langfristigen Entwicklungsrahmen von Unterhnehmensstrategien und -konzepten. Hier ist die Ausarbeitung eines USP - Unique Selling Proposition und die genaue Analyse des Marktes wichtig. Dies verschafft dem Unternehmen einen Vorteil gegenüber den Wettbewerbern.

Weiterlesen: Marketing Schiff
© 2016 tourismus-schulz. All Rights Reserved.