Im Tourismus wird im Allgemeinen zwischen zwei verschiedenen Reiseaktivitäten unterschieden, den Freizeitreisen und den Geschäftsreisen. Beides wird dann als Reise bezeichnet, wenn sich Personen zu persönlichen oder geschäftlichen Aktivitäten an Orten außerhalb ihrer gewohnten Umgebung aufhalten und die Dauer des Aufenthaltes weniger als ein Jahr (ohne Unterbrechung) beträgt.

Geschäftsreisen sind ausschließlich beruflich bedingte Ortsveränderungen von meist kurzer Dauer. Bei Geschäftsreisen ohne Übernachtung spricht man von Tagesgeschäftsreisen, bei solchen mit mindestens einer Übernachtung von Geschäftsreise-Tourismus.

 

Abgrenzung Geschäftsreise – Urlaubsreise

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Geschäftsreisen und Urlaubsreisen sind der Reiseanlass bzw. die Reisemotivation und die Art der Finanzierung. Des Weiteren sind in den Bereichen Planung, Buchungszeitpunkt, Reiseziel, Reisezeit und Preissensibilität deutliche Unterschiede festzustellen.

 

Formen der Geschäftsreise

Im Bereich der Geschäftsreisen wird zwischen mehreren unterschiedlichen Reisearten unterschieden:

  • Klassische Geschäftsreise (Absatz und Vertrieb, Vorbereitung von Geschäftsabschlüssen, Montage-/ Reparatur-/ Wartungsarbeiten, Fortbildung, Koordination und Abstimmung innerhalb eines oder zwischen zwei Unternehmen)
  • Messe- und Ausstellungsreisen
  • Kongress-, Tagungs- und Seminarreisen
  • Incentive-Reisen (Motivationsreisen für Mitarbeiter, Betriebsausflüge).
© 2016 tourismus-schulz. All Rights Reserved.